Pooltechnik Ratgeber

Smarte Pooltester und Poolthermometer – welches ist das richtige Gerät für meinen Pool?

Smarte Pooltester und Poolthermometer – welches ist das richtige Gerät für meinen Pool?

Seit 2017 haben wir uns darauf spezialisiert, smarte WLAN Poolthermometer und Pooltester zu verkaufen. Wir bieten unseren Kunden, aus der ganzen Welt, das Beste, was die Pooltechnik zu bieten hat. Doch welches Gerät ist das richtige für meinen Pool, Whirlpool oder Teich? Wann ist ein Poolthermometer oder Pooltester wirklich smart? Wir testen jedes der von uns verkauften Geräte und kennen die Antworten.

Da die Auswahl in unserem Shop groß ist, möchten wir Ihnen mit diesem Artikel bei der Auswahl des richtigen Poolthermometers bzw. des richtigen Pooltesters helfen und auf die wichtigsten Entscheidungskriterien eingehen.

Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert und erweitert. Denn genau wie die Smart Home Welt werden auch smarte Pooltester und Poolthermometer ständig weiterentwickelt.

1. Smart oder nicht smart? Das ist hier nicht die Frage

Möchten Sie die Wasserqualität vorwiegend mit Teststreifen oder einem digitalen Handgerät messen? Möchten Sie die Wassertemperatur mit einem analogen Schwimmer oder einem Standard-Poolthermometer messen, der die Werte mittels Funk auf einer Art Funkwecker darstellt? Dann sind Sie hier falsch. Dennoch haben sich viele dieser Geräte bewährt und können in Sachen Genauigkeit durchaus mit smarten Pooltestern oder Poolthermometern mithalten.

Wir haben aber das Jahr 2020 und uns den Swimming Pool bzw. den Whirlpool gekauft um uns den Urlaub nach Hause zu holen. Der regelmäßige Gang mit Teststreifen oder Messgerät zum Pool ist, nach unserer Ansicht, nicht mehr zeitgemäß. Wir haben nicht so viel Geld in unser Smartphone und unser Smart Home gesteckt, um nun täglich per Hand die Wasserqualität unseres Pools zu prüfen. Ich kann meine Heizung von überall auf der Welt steuern, und dank meiner smarten Wetterstation meine Markise einfahren, wenn es stürmt oder regnet. Die Poolwassertemperatur oder Poolwasserqualität soll ich aber immer noch manuell messen oder von einem Wecker ablesen? Nein, das möchten Sie nicht! Und deshalb haben Sie nach smarten Poolthermometern oder Pooltestern gegoogelt und sind hier gelandet!

Wlan Poolthermometer
2. Was möchten Sie messen?

In der Einleitung sprechen wir immer wieder von Poolthermometern und Pooltestern. Doch was ist der Unterschied? Poolthermometer können ausschließlich die Poolwassertemperatur messen. Pooltester können ebenfalls die Wassertemperatur messen, prüfen aber zusätzlich, anhand verschiedener Messgrößen, ob die Wasserqualität gut ist.

Bei der Auswahl des richtigen Gerätes müssen Sie sich also entscheiden, ob Ihnen die Messung der Wassertemperatur ausreicht, oder Sie zusätzlich Informationen zur Wasserqualität erhalten möchten.

Folgende Messdaten können durch Poolthermometer erfasst werden:

  • Wassertemperatur

Folgende Messdaten können durch Pooltester (Wasseranalysesysteme) erfasst werden:

  • Wassertemperatur
  • pH Wert
  • Desinfektionsmittel:  ORP / Redox
  • Leitfähigkeit: TDS (Salzgehalt und Wasserhärte)

Erläuterung der verschiedenen Messgrößen:

pH-Wert

Der pH-Wert ist eine Messgröße für den sauren oder basischen Charakter einer wässrigen Lösung. In unserem Fall das Wasser des Swimming Pools. Ein gesundes Badevergnügen ist nur dann zu erwarten, wenn das Poolwasser weder die Haut angreift, Augenreizungen verursacht oder andere negative Auswirkungen auf den menschlichen Organismus hervorruft.

Zitronensaft hat einen pH-Wert von 2,5 und gilt als sauer. Gelangt dieser in die Augen verursacht dies starke Augenreizungen. Das gleiche würde passieren, wenn der pH-Wert des Pools zu gering ist. Neben Reizungen der Schleimhäute, kann ein zu geringer pH-Wert Hautreizungen und mögliche Schäden an Poolbecken oder anderen Poolausrüstungsgegenständen hervorrufen.

Seife hat einen ph-Wert von etwa 9 bis 10. Ein zu hoher pH-Wert zerstört den natürlichen Säureschutzmantel der Haut. Ein zu hoher pH-Wert des Poolwassers  verringert ebenfalls die Desinfektionswirkung von Chlor.

Damit einem gesunden Badevergnügen nichts im Wege steht muss der pH-Wert des Poolwassers zwischen 7,0 und 7,4 liegen.

pH Wert im Pool und seine Wirkung auf die Gesundheit
pH Wert im Pool und seine Wirkung auf die Gesundheit

ORP – Redoxmessung

Durch eine Redoxmessung kann die Wirksamkeit der Wasserdesinfektion ermittelt werden. Dabei wird mit einer Elektrode ein Spannungswert in mV (Millivolt) im Wasser ermittelt. Dieser Wert zeigt das Verhältnis von Desinfektionsmittel (Chlor) und Verunreinigungen (Keime, organische Stoffe) an. Ebenfalls hängt der Redoxwert von pH-Wert und der Temperatur des Wassers ab. Bei einem pH-Wert von 6,5 bis 7,5 sollte die Redoxspannung ungefähr 750 mV betragen.

Anhand des Redoxwertes kann ermittelt werden ob sich Keime und Schmutz im Beckenwasser befindet und Desinfektionsmittel hinzubegeben werden muss. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihren Pool mit Chlor, Brom oder Salz desinfizieren.

Smarte Pooltester fragen bei der Einrichtung nach dem eingesetzten Desinfektionsmittel. Der Redoxwert wird dann anhand, verschiedener Parameter (z.B. Poolgröße) genutzt um Ihnen gezielt Handlungsempfehlungen geben zu können.

TDS – Salzgehalt (Salinität)

Dieser Wert ist ausschließlich für Salzwasserpools relevant. Er gibt den Salzgehalt im Wasser an. In einem Salzwasserpool reicht bereits ein Salzgehalt von 0,3 % bis 0,5 % um eine sichere Entkeimung zu erreichen. Meerwasser hat einen Salzgehalt von 3,5 %.

3. Welches Poolthermometer bzw. welcher Pooltester ist für welches Desinfektionsverfahren geeignet?

Bei der Auswahl eines smarten Poolthermometers / Pooltesters müssen Sie unbedingt darauf achten, ob das Gerät für das von Ihnen verwendete Pooldesinfektionsverfahren geeignet ist. Ansonsten könnte das Gehäuse oder die Elektronik, falls diese ungeschützt ist, Schaden nehmen. Außerdem würden z.B. Pooltester die nicht für Salzwasserpools geeignet sind falsche Messdaten liefern. Die meisten Geräte sind für Anwendungen in Chlorwasser- und Bromwaserpools geeignet. Für Salzwasserpools gibt es allerdings ebenfalls viele smarte Geräte. Pooltester die für den Einsatz in Salzwasserpools geeignet sind, können meist auch für Brom- und Chlorwasserpools verwendet werden.

Poolthermometer / Pooltester nach Poolwasser-Desinfektionsmittel filtern:
    4. Poolthermometer und Pooltester für Whirlpool, Spa oder Teiche

    Von einem Warmwasserbecken spricht man, wenn die Wassertemperatur über 37 Grad Celsius hat. Elektronische Geräte müssen für einen dauerhaften Einsatz bei diesen Temperaturen ausgelegt sein. Achten Sie deshalb bei der Auswahl darauf, ob das Poolthermometer oder der Pooltester für Warmwasserbecken geeignet ist. Ansonsten werden Sie nicht lange Freude an dem Gerät haben.

    Smarte Poolthermometer können auch in Teiche verwendet werden. Pooltester machen allerdings in einem Teich keinen Sinn, da Sie auf die Analyse von Chlorwasser-, Bromwasser- und Salzwasserpools ausgelegt sind.

    In unserem Shop haben wir jedes Gerät auch nach Becken und Poolart klassifiziert. Dadurch finden Sie schnell das richtige Gerät.

    WLAN Thermometer und Wasseranalyse ICO Spa (für Whirlpool, Spa, Badezuber) – misst pH-Wert, Wassertemperatur, Chlor, Salzgehalt

    Bild: WLAN Whirlpoolthermometer und Wasseranalyse ICO Spa

    5. Wie soll das Gerät im Pool integriert werden?

    Poolthermometer und Pooltester können in folgender Art und Weise in Ihren Pool integriert werden:

    • Schwimmend im Becken
    • Versenkbar
    • Festeinbau in den Filterkreislauf einer Filteranlage
    • Einsatz im Skimmer

    Zusätzlich dazu gibt es schwimmende oder versenkbare Geräte, die Sie ebenfalls in einem Skimmer betreiben können. Jede Variante hat Vor- und Nachteile:

    Schwimmende Pooltester und Poolthermometer

    Schwimmende Geräte werden einfach in das Becken gelegt und meist mit einer Befestigungsschnur z.B. an der Poolleiter fixiert. Dies ist notwendig damit das Gerät nicht, durch die Strömung,  in Richtung Skimmer schwimmt und diesen eventuell verstopft. Die Inbetriebnahme eines schwimmenden Poolthermometers oder Pooltesters ist meist sehr einfach.

    Schwimmende smarte Pooltester & Poolthermometer

    Vorteile schwimmender Poolthermometer und Pooltester

    • Einfache Inbetriebnahme
    • Teilweise verfügen diese Geräte über ein Display, auf dem man die Wassertemperatur ablesen kann
    • Einfaches Wechseln der Batterien

    Nachteile schwimmender Poolthermometer und Pooltester

    • Kann beim Schwimmen oder beim Ein- und Ausstieg in den Pool behindern
    • Falls die Messtiefe zu gering ist, kann die Genauigkeit der Temperaturmessung darunter leiden, da die Temperatur an der Wasseroberfläche wärmer ist als am Grund des Gewässers. Das Wasser sollte deshalb regelmäßig umgewälzt werden.

    Versenkbare Poolthermometer

    Bei versenekbaren Poolthermometer wird der Temperatursensor entweder bis auf den Grund des Pools versenkt oder auf eine beliebige Tiefe abgelassen. Der Messfühler ist dabei mit einem Kabel verbunden, das aus dem Pool zu einer Batterie- und Funkeinheit geführt wird.

    Versenkbare smarte Pooltester & Poolthermometer

    Vorteile versenkbarer Poolthermometer:

    • Exakte Messung, da der Temperaturfühler auf eine beliebige Tiefe abgelassen werden kann. Trotzdem gilt auch hier, dass exakte Messungen nur dann möglich sind, wenn das Poolwasser regelmäßig umgewälzt wird.
    • Meist eine bessere Datenverbindung zum Empfängergerät (z.B. Basisstation), da die Antenne meist über der Wasseroberfläche montiert wird.
    • Für einen Batteriewechsel muss das Gerät nicht aus dem Wasser genommen werden.
    • Kann unsichtbar im Pool verbaut werden (z.B. innerhalb der Poolleiter).

    Nachteile versenkbarer Poolthermometer:

    • Optisch störende Kabel, falls eine unsichtbare Montage nicht möglich ist.

    Fest eingebaute Pooltester oder Poolthermometer

    Festeingebaute Geräte werden meist in das Rohr- oder Schlauchsystem einer Filteranlage eingebaut oder geschraubt.

    Fest eingebaute smarte Pooltester & Poolthermometer

    Vorteile fest eingbauter Poolthermometer und Pooltester

    • Die Geräte befinden sich im Technikraum und verrichten dort unsichtbar ihre Aufgaben
    • Einfacher Wechsel der Batterien bzw. Anschluss an Steckdosen.
    • Wettergeschützte Montage möglich.

    Nachteil fest eingebauter Poolthermometer und Pooltester

    • Der Einbau erfordert etwas handwerkliches Geschick.
    • Nicht fachmännischer Einbau kann zu Undichtigkeiten im Filterkreislauf führen.
    • Exakte Messung nur möglich wenn die Filteranlage im Betrieb ist.

    Skimmer Poolthermometer und Pooltester

    Bei dieser Variante kann es sich um versenkbare oder schwimmende Geräte handeln, die aufgrund ihrer geringen Größe auch in einem Skimmer Platz finden.

    Skimmer Pooltester & Poolthermometer

    Vorteile von Skimmer Thermometern und Pooltestern

    • Unsichtbarer Einbau
    • Muss nicht fixiert werden.

    Nachteile von Skimmer Poolthermometer und Pooltester

    • Exakte Messung nur möglich, wenn die Filteranlage in Betrieb ist.
    • Kann den Ablauf verengen und so die Leistung der Filteranlage beeinträchtigen.
    6. WLAN, BlueTooth, Sigfox oder Funk – Datenverbindungen der Poolthermometer & Pooltester

    Alle gemessenen Werte der Pooltester und Poolthermometer in unserem Shop lassen sich über eine App aufrufen und auswerten. Wie smart ein Gerät ist hängt allerdings nicht davon ab, ob die Werte per WLAN, Bluetooth, Sigfox oder per Funk mit 868 MHz bzw. 433 MHz übertragen werden (alles Funkstandards). Für uns ist relevant, wie, wann und wo ich die Werte ablesen und verarbeiten kann.

    Auch ein Funkthermometer kann smart sein. So werden beispielsweise die Daten von Homematic Sensoren mit 868 MHz an die jeweilige Basisstation übertragen. Auch die NETATMO Sensoren übertragen ihre Messdaten mit diesem Funkstandard an die Wetterstation. Erst die Basisstationen schicken die erhaltenen Daten dann per LAN oder WLAN an Ihr Endgerät. Die Auswertung der Daten erfolgt entweder auf der Basisstation oder auf dem Endgerät.

    Bei der Auswahl eines Pooltesters oder Poolthermometers sollten Sie daher den Fokus nicht zu sehr auf den Funkstandard richten, sondern auf

    • die Möglichkeit, die Daten mit Ihrem gewünschten Endgerät (Smartphone, Tablet, PC) empfangen zu können,
    • die Qualität der gemessenen Werte und Analysen,
    • die Aufbereitung der Daten,
    • die Vernetzbarkeit und die
    • die Verfügbarkeit der Daten an einem oder mehreren Orte (zum Beispiel weltweit)

    richten.

    Bei der Suche nach smarten Poolthermometern werden Sie sicherlich viele Bluetooth Geräte finden. Die meisten dieser Geräte, werden zwar verlässliche Werte an Ihr Smartphone senden, allerdings nur wenn Sie sich in unmittelbarer Nähe Ihres Pools aufhalten. Das reicht, um diese Geräte als „smart“ zu bezeichnen. Wenn Sie die Daten weltweit abrufen möchten, weil Sie gerne mal um die Welt fliegen oder einfach am Arbeitsplatz wissen möchten, wie warm Ihr Pool ist, dann reicht das nicht aus.

    7. Poolthermometer für Ihre smarte Wetterstation

    Poolbesitzer, die bereits eine smarte Wetterstation im Einsatz haben, oder mit dem Gedanken spielen, sich eine zuzulegen, stellen sich die Frage:

    „Gibt es ein Poolthermometer für meine Wetterstation?“

    Ja, mittlerweile bieten wir zahlreiche WLAN Poolthermometer an, die sich in Wetterstationen einbinden lassen. Viele der Hersteller smarter Wetterstationen bieten keine Poolthermometer an. Dank unserer Poolthermometer Modifikationen für die NETATMO Wetterstation oder Homematic IP ist dies dennoch möglich.

    Dies bietet dem Nutzer viele Vorteile:

    • Regenmessung, Windmessung, Lufttemperatur, Luftfeuchte und Poolwassertemperatur lassen sich in einer App anzeigen.
    • Weltweiter Zugriff auf die Messdaten
    • Push Benachrichtigungen auf das Smartphone wenn die Pooltemperatur einen gewissen Wert über- oder unterschreitet.
    • Einbindung in das eigene Smart Home

    Viele unserer Kunden besitzen ein Ferienhaus und möchten über das Smartphone, Tablet oder einem Sprachassistenten wie Alexa erfahren, wie das Wetter am Urlaubsort ist und welche Temperatur der Pool hat. Auch Freibäder oder Segelschulen nutzen Wetterstationen um deren Kunden online über die aktuellen Wetterverhältnisse und die Wassertemperatur zu informieren.

    Pooltester bzw. Wasseranalysatoren können bislang nicht in Wetterstationen integriert werden. Die Pooltester ICO und alle Blue Connect Modelle zeigen allerdings aktuelle Wetterdaten und Wettervorhersagen in den jeweiligen Apps an.

    Für folgende Wetterstationen bzw. Smart Home Systeme mit Wetterstationskomponenten bieten wir Poolthermometer an:

    • NETATMO
    • HOMEMATIC IP
    • MOBILE ALERTS

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.